Navigation überspringen

Wölco Chronik 1962 -2016

1962

Rolf Wölfle pachtet in Ehningen eine stillgelegte Siegelmarken-Druckerei und gründet die Kommanditgesellschaft Wölfle und Co. Er legt damit den Grundstock für die heutige Wölco AG mit über 150 Mitarbeitern weltweit.

1964

Eine neue Spezialdruckmaschine wird erworben und die Umstellung von Nass-Klebeetiketten auf selbstklebende Etiketten sowie die Entwicklung einer Nummerier-Einheit erfolgt.

1968

Einführung einer neuen Farbtechnologie mit UV-Farben, die eine hohe Brillanz aufweisen und sofort nach dem Druck weiterverarbeitet werden können.

1970er

Erste Entwicklungen im Bedrucken und Stanzen von synthetischen Haftmaterialien (Folien).

Erweiterung des Fabrikgebäudes. Eine moderne 4-Farben Halbrotations-Druckmaschine ergänzt die Produktion und ermöglicht die Herstellung von hochveredelten Selbstklebeschildern.

Rolf Wölfle investiert in ein zusätzliches Fabrikgebäude und eine 3-Farben-Druckmaschine.

Erneute Investition in eine 3-Farben Druckmaschine – die letzten Jahre zeigten die hohe Investitionsbereitschaft - in jedem Jahr wurde eine Druckmaschine erworben.

1980er

Dieter Wölfle tritt in das Unternehmen ein.

Entwicklung und Einführung des Betriebs- und Auftragsdatensystems MADAT. Alle Druckdaten werden über Computerterminals online erfasst. Ergänzend wird das Wölco-Qualitätssicherungssystem mit dem Wölco-Gütepass eingeführt.

Bezug des Neubaus in Ehningen und Umstellung der Lagerhaltung der Druck- und Stanzwerkzeuge in ein computergesteuertes System.

1996

Zertifizierung des Wölco Qualitätsmanagement Systems DIN EN ISO 9001. Wölco wird in das Top 100 Buch der innovativsten Unternehmen Deutschlands aufgenommen und erhält zwei Auszeichnungen der FINAT.

Investition in eine 6-Farben UV-Flexodruckanlage.

 

 

1998

Gründung der Firma Woelco Labeling Solutions, Inc. in Charlotte, USA.

Weitere Auszeichnungen beim FINAT Wettbewerb und stetiger Anstieg des Exportanteils nach Europa sowie nach Nord- und Südamerika. Die erste komplette Klebeschild-, Druck- und Applikationsanlage wird in die USA geliefert.

2002

40-jähriges Firmenjubiläum und Auszeichnung des FINAT Wettbewerbs in der Kategorie Marketing, für die Neuentwicklung eines Einlegeschildes für Mobiltelefone. Der Standort USA bezieht ein neues Firmengebäude.

2003

Das Unternehmen Wölco wird erneut nach TS 16949:2002 sowie nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Wölco nimmt Abschied von seinem Firmengründer Rolf Wölfle, der im Alter von 74 Jahren verstirbt.

Gründung einer Repräsentanz in Shanghai – China.

2006

Eröffnung der Changzhou Woelco Technology Co. Limited (WLC) in China. Mit der Erweiterung durch eine Produktionsstätte im Industriepark Wujin baut die Wölco AG die globale Präsenz weiter aus und gehört zu den wenigen Unternehmen, die in China nach deutschem Standard Selbstklebelösungen produzieren.

2007

45-jähriges Firmenjubiläum der Wölco AG. Der Standort Wölco China wird nach TS16949:2002 zertifiziert - alle 3 Wölco Standorte besitzen nun diesen hohen Qualitätsstandard.

Installation einer Mehrfarben-Thermotransfer Digitaldruckmaschine in Deutschland. 

2009

Die Wölco AG übergibt der Johannes-Gutenberg-Schule (JGS) im Namen der Rolf & Dieter Wölfle Stiftung eine Etikettendruckmaschine im Wert von rund 200 000 Euro. Nun können die Auszubildenden im Unterricht Etiketten aller Art selbst herstellen und dabei wertvolle Erfahrungen für ihr späteres Berufsleben sammeln.

2011/12

Zum Jahresbeginn wird die 7-Farben Digitaldruckanlage in Betrieb genommen. Etiketten können nun individuell gestaltet und mit variablen Daten, Bildern und Texten versehen werden. Mit den 7-Farben kann nahezu die gesamte Pantone-Skala simuliert werden.

Der Opel Ampera wird als erstes Elektrofahrzeug in den Fuhrpark von Wölco aufgenommen. Bei Kurzstecken bis 100km wird damit eine Null Gramm CO2 Emission erzielt.

Die Wölco AG in Ehningen feiert 2012 ihr 50-jähriges Firmenjubiläum.

2016 – schon jetzt ein bewegtes Jahr

CCL kauft die Wölco AG
Am 18.01.2016 verkaufte der Inhaber der Wölco Gruppe, Dieter Wölfle, 100% seiner Anteile an die CCL Industries Inc. mit Hauptsitz in Toronto. Durch die neue Zugehörigkeit zum CCL Konzern kann die Wölco AG Ihren Kunden in Zukunft eine noch breitere Palette an innovativen Lösungen aus verschiedenen Produktbereichen bieten und durch ein starkes internationales Vertriebs- und Standortnetz den globalen Service für Ihre Kunden optimieren.

Wölco AG wird zu CCL Design Stuttgart AG
Seit 24.6.2016 firmiert die Wölco AG unter CCL Design Stuttgart AG. Es handelt sich um eine reine Namensänderung, alle wichtigen Daten bleiben unverändert.